Gedächtnistraining

11.07.2019, 10:00 - 11:00

Ganzheitliches Gedächtnistraining bedeutet zunächst, dass verschiedene Hirnleistungen trainiert werden. Dabei handelt es sich im Wesentlichen um folgende Trainingsfelder: Wahrnehmung, Konzentration, Merkfähigkeit, Wortfindung, Formulierung, assoziatives Denken, logisches Denken, Strukturierung, Urteilsfähigkeit, Fantasie und Kreativität, Denkflexibilität. Diese Hirnleistungen sollen nicht isoliert trainiert werden, sondern werden durch die Vielfalt der Übungen miteinander verknüpft. Es entspricht auch der Alltagsrealität, dass alles und nicht einzelne Hirnleistungen miteinander verknüpft werden.

Der ganzheitliche Ansatz hat jedoch eine weitere Bedeutung: Er ermöglicht es einen, über die rein kognitive Ebene hinausgehenden Zugang zu den Menschen zu finden. Einbezogen wird der ganze Mensch, nicht nur einzelne Funktionen des Gehirns.

Ziel ist die Aktivierung geistiger, seelischer und körperlicher Funktionen.

Wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass Gehirntraining nicht nur die Durchblutung- und Stoffwechselsituation des Gehirns verbessert, sondern auch positive Auswirkungen auf die gesamte physische und psychische Befindlichkeit hat.

 

 

 

Ziele:

  • Wahrnehmung: Etwas bewusst mit einem, mehreren oder allen Sinnen aufnehmen.
  • Konzentration: Die ungeteilte Aufmerksamkeit auf eine Sache lenken.
  • Merkfähigkeit: Die Fähigkeit, Wahrnehmungen kurzfristig und langfristig zu speichern.
  • Wortfindung: Abrufen von Wörtern aus dem Wortspeicher.
  • Formulierung: Einen Sachverhalt oder Gedanken in sprachlich richtige Form bringen.
  • Assoziatives Denken: Verknüpfung neuer Informationen mit bereits gespeicherten.
  • Logisches Denken: Folgerichtiges, schlüssiges Denken aufgrund gegebener Aussagen.
  • Strukturieren: Inhalte nach einem Bezug- oder Regelsystem aufbauen und gliedern.
  • Fantasie und Kreativität: Fantasie ist die Vorstellungs- oder Einbildungskraft. Kreativität ist die Fähigkeit zu schöpferischen Einfällen und zum Finden neuer Lösungen
  • Denkflexibilität: Fähigkeit, auf wechselnde Situationen schnell zu reagieren.

Marienhaus Altenzentrum St. Josef

Elly-Heuss-Knapp-Str. 29
57518 Betzdorf
Telefon:02741 296-0
Telefax:02741 296-275
Internet: www.altenzentrum-betzdorf.de www.altenzentrum-betzdorf.de

Ansprechpartner

Sebastian Schmeier

Heimleiter

Telefon:+49(0)2741 / 296-0
Telefax:+49(0)2741 / 296-275
E-Mail:altenzentrum-​betzdorf@​marienhaus.​de

Mechele Klein

Pflegedienstleiterin

Telefon:+49(0)2741 / 296-0
Telefax:+49(0)2741 / 296-275
E-Mail:altenzentrum-​betzdorf@​marienhaus.​de

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.